eic kyf msh nnz uhz tv nt
Di, 16:02 Uhr
11.06.2024
Das Deutschlandwetter

Ende der Woche wieder wärmer

Ein Zwischenhoch bringt vielen Landesteilen zunächst freundlicheres Wetter. Das nächste Tief steht allerdings schon bereit. Neben Schauern und Gewittern lenkt es wärmere Luft heran...

Wetterkarte (Foto: WetterOnline) Wetterkarte (Foto: WetterOnline)

Zur Wochenmitte wird es vom Süden bis in die Landesmitte und den Osten Deutschlands immer sonniger. Schauer gibt es vor allem vom Rheinland bis zu den Küsten. Mit nur 13 bis 19 Grad wird der Mittwoch verbreitet der kühlste Tag der Woche.

Am Donnerstag sind die Wolken insbesondere an Nord- und Ostsee sowie am Alpenrand dichter und es regnet ab und zu. Sonst trübt es erst am Freitag von Westen her wieder ein, weil sich das nächste Tief nähert.

Anzeige symplr
Wärmere und feuchtere Luft
Dieses bringt uns mit einer südwestlichen Strömung auch wärmere Luft, sodass Ende der Woche verbreitet wieder die 20-Grad-Marke überschritten wird. Am Samstag sind vor allem in den östlichen und südöstlichen Landesteilen Spitzenwerte um 25 Grad denkbar.

Allerdings gibt es dazu am Wochenende nach derzeitigem Stand neben sonnigen Phasen vermehrt Regengüsse und Gewitter.

Mit wechselhaftem Wetter geht es wohl auch in die nächste Woche. Möglicherweise erreicht uns dabei sogar Sommerluft. Die genaue Entwicklung bleibt aber abzuwarten.

Pollenflugvorhersage für Deutschland
Mäßiger bis starker Gräserpollenflug
Bei trockenem Wetter herrscht verbreitet ein starker Gräserpollenflug. Die Roggenblüte hat ihren Höhepunkt bereits überschritten. Die Pollenbelastung nimmt aber nur langsam ab.

Hinzu kommen recht viele Pollen von Ampfer und Wegerich. Nur lang anhaltender Regen wäscht den Blütenstaub aus der Luft.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr