nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 16:19 Uhr
07.02.2020
Forum:

Chance für FREIE WÄHLER

Der Vorsitzende der Kreisvereinigung Mansfeld-Südharz der Partei FREIE WÄHLER, Jens Diederichs (Mitglied des Landtages von Sachsen-Anhalt), erklärt: „Ich würde Neuwahlen in Thüringen begrüßen, um die politisch instabilen Zeiten in unserem Nachbarland schnellstmöglich zu beenden“...


Diederichs weiter: „Die Wahl des Ministerpräsidenten in Thüringen entsprach den demokratischen Regularien eines Landesparlaments. Jedoch führt das Ergebnis zu einer weiteren Politikverdrossenheit der Wähler. Rot-Rot-Grün wurde 2019 abgewählt. Dieser Wählerwille wurde durch Bodo Ramelow frei nach dem Motto, Was schert mich der Wähler‘ allerdings ignoriert, indem er eine Minderheitsregierung bilden wollte.“

Das Agieren einzelner Akteure hinterließ dort einen politischen Scherbenhaufen. Jens Diederichs hierzu: „Aus diesem kann nur eine Neuwahl führen, vor der allerdings die etablierten Parteien große Angst zu haben scheinen. Diese Situation ist eine Chance der FREIEN WÄHLER, deren wertkonservative Politik die Stärkung der politischen Mitte zum Ziel hat“, so der Landtagsabgeordnete in einer Erklärung.

Durch die starke kommunale Verwurzelung können die FREIEN WÄHLER ihre über Jahre gesammelten Erfahrungen aus Rathäusern und Kommunalparlamenten in die Landtage und in den Bundestag einbringen. Der Bezug zur Basis ist bei vielen Parteien inzwischen verloren gegangen, was die Wahlergebnisse widerspiegeln. „Die Mehrheit der Bevölkerung – übrigens auch in Sachsen-Anhalt - will keine linken Phantasten, keine grünen Verbote oder rechten Heilsbringer, sondern starke konservative Kräfte in der Regierung, die Bewährtes erhalten und mit den Anforderungen der modernen Gesellschaft in einer globalisierten Welt in Einklang bringen“, erklärt Diederichs abschließend.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

07.02.2020, 16.33 Uhr
Örzi | Warum Neuwahlen?
Es wurde gewählt. Auch wenn die Verlierer das Wahlergebnis nicht anerkennen wollen. Wo leben wir denn? In einer Bananenrepublik, in der die Machthaber das Wahlergebnis vorgeben oder in einer Demokratie?

9   |  1     Login für Vote
07.02.2020, 17.20 Uhr
Pe_rle | Freie Wähler
komisch ,das im Moment jeder versucht ,hier in Thüringen rein zu reden .Wir haben gewählt ,und wenn alle Akzeptiert hätten was der Wähler wollte ,wäre es nicht dazu gekommen .
Auf einmal wissen alle alles besser

3   |  0     Login für Vote
07.02.2020, 17.26 Uhr
Ilfelder59 | Chance für FREIE WÄHLER, Warum Neuwahlen?
Es bedarf keiner Neuwahlen, es bedarf Toleranz, Akzeptanz, gegenseitigen Respekt und Denkvermögen.
All das lassen die Verlierer vermissen.
Es wurde ganz offen und ganz direkt GEFORDERT, das Wahlergebnis zu korrigieren, den Mann aus Osterholz_Scharmbeck wieder zu wählen!
Bis dato wurden die Wahlen in den Wahllokalen *korrigiert*, jetzt wird ganz offen zum wahlbetrug aufgerufen! Es wiederholt sich, was ab 1933 Gang und Gäbe war und ab 1949 bis 1989 Gang und Gäbe war.
Und jetzt wird das 1:1 wieder angewendet.
Was ist der nächste Schritt? Werden die *Anderswähler* bald wieder verfolgt, interniert und beseitigt? Werden wieder Lager eingerichtet?
Die Zeichen mehren sich, dass sich die deutsche Geschichte wiederholt!

3   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.