eic kyf msh nnz uhz tv nt
Fr, 13:35 Uhr
07.06.2024
Schienenersatzverkehr im Harz

Im Harz fehlt es an Triebwagen

Ab kommenden Donnerstag bis Mitte August wird die Harzer Schmalspurbahn einzelne Zugfahrten auf der Harzquerbahn durch Busse ersetzen. Der Schritt ist erforderlich, da im genannten Zeitraum nicht genügend einsatzfähige Triebfahrzeuge zur Verfügung stehen werden...

Der Ersatzverkehr wird vom 13. Juni bis zum 16. August eingerichtet. Hiervon betroffen sind zwei tägliche Fahrtenpaare mit Triebwagen. So verkehren am Vormittag die Züge mit den planmäßigen Abfahrten um 8:25 Uhr von Wernigerode bis Benneckenstein und von dort um 9:47 Uhr nach Wernigerode mit einem Kleinbus im Schienenersatzverkehr.

Anzeige symplr
Am frühen Abend sind es die Züge mit den planmäßigen Abfahrten um 17:25 Uhr von Wernigerode nach Eisfelder Talmühle und von dort um 19:18 Uhr nach Wernigerode, bei denen anstelle des Triebwagens ein Kleinbus verkehrt. Dabei berücksichtigen die Leistungen die Durchbindung in und aus Richtung Nordhausen. Um längere Standzeiten zu vermeiden, fahren die Busse später in Wernigerode los und kommen eher in Wernigerode wieder an, was sich auch auf die Zeiten der Unterwegshalte auswirkt. Auch der abendliche Schienenersatzverkehr von Eisfelder Talmühle fährt bereits früher als der reguläre Zug um 19.04 Uhr dort ab, um die Umstiegszeiten zu verkürzen.

Die genauen Fahrzeiten des Ersatzverkehrs mit dem Kleinbus gibt die HSB auf ihrer Homepage unter www.hsb-wr.de sowie den örtlichen Aushängen bekannt. Größere Gruppen werden um vorherige Anmeldung gebeten. Die Kleinbusse halten anstelle der Stationen Wernigerode, Wernigerode Westerntor, Wernigerode Hochschule Harz, Wernigerode-Hasserode, Drei Annen Hohne, Elend, Sorge, Benneckenstein und Sophienhof an den Bushaltestellen Wernigerode Hauptbahnhof, Wernigerode Bf. Westerntor, Wernigerode Kirchstraße, Wernigerode Floßplatz, Drei Annen Hohne Bf., Elend Bahnhofsplatz, Sorge Försterbergstraße, Benneckenstein Bf und Sophienhof Ort. Die Stationen Steinerne Renne und Tiefenbachmühle können durch die Busse nicht angefahren werden.

Informationen zu allen Fahrplänen, Fahrpreisen und touristischen Angeboten hält die HSB im Internet sowie telefonisch unter 03943/558-0 erhältlich.
Autor: red

Kommentare
Loko42
07.06.2024, 17.33 Uhr
Es war vorauszusehen
Der Fahrplan gerade in den Sommermonaten ist sehr umfangreich ,egal ob Triebwagen oder Dampfzüge. Die Züge fahren schon am Limit und sie haben Jahre, Jahrzehnte auf dem Buckel.Gerade die ältesten Triebwagen sind nicht betriebsfähig und viele viele Dampfloks auch nicht( zB die Mallets).
Man sollte von Seiten der HSB generell über eine Überholung der seit Jahren gleichen Fahrpläne nachdenken, wie es am sinnvollsten wäre, denn zu wenig Personal und kränkelnder Fahrzeugpark ist nicht erst seit heute bekannt. Kann man nur hoffen, dass die HSB wieder erfolgreich auf die Überholspur kommt, im Sinne unseres Tourismusmagneten Harz
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr