tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 19:00 Uhr
04.05.2022
Fernsehliebling Wolfgang Stumph kommt ins Kulturhaus

„Höchstpersönlich“ in Bleicherode

Am nächsten Samstag kommt einer der beliebtesten ostdeutschen Fernsehstars der letzten dreißig Jahre ins Kulturhaus nach Bleicherode. Und zwar „Höchstpersönlich“. So jedenfalls heißt das Programm von Wolfgang Stumph alias Kommissar Stubbe oder Lehrer Struutz in „Go Trabbi go“ oder andere typisch „stumphsinnige“ Figuren, wie wir sie auf Leinwand und im TV lieben und schätzen gelernt haben …

Wolfgang Stumph kommt nach Bleicherode (Foto: Agentur) Wolfgang Stumph kommt nach Bleicherode (Foto: Agentur)


Die Möglichkeit, im Jahre 1991 in die Rolle des Lehrers Struutz schlüpfen zu können, der mit Trabbi und Familie nach Italien will, um sich Kulturschätze anzuschauen, hatte den Dresdner Kabarettisten aus der „Herkuleskeule“ auf einem Schlage deutschlandweit bekannt gemacht. „Echt großes Glück war das damals“, erinnert sich Wolfgang Stumph im Gespräch mit der nnz, „die suchten jemanden für die Rolle, der glaubhaft und bekannt ist und kamen durch meine Arbeit an der „Herkuleskeule“ und in „Schowkolade“ im DDR-Fernsehen auf mich“.

Diese schnell gewonnene Popularität im neuen Gesamtdeutschland gab dem Dresdner die Möglichkeit, sich fortan beweisen und ins Filmgeschäft einbringen zu können. „Ich habe immer versucht meine Popularität nicht auszunutzen, sondern sie für Projekte zu benutzen“, verrät Stumphi. „Wenn man kreativ sein will, dann will man auch gestalten“ lautet sein Credo, das er meisterlich umsetzte in seiner Karriere. Wem er dabei alles über den Weg lief, wer ihn geprägt hat, worüber er sich am meisten gefreut hat und viele andere Dinge wird er am Samstag, dem 14. Mai seine Publikum in Bleicherode selbst erzählen.

„Ich will hier gar nicht viel vorwegnehmen, das Publikum in Bleicherode soll alles höchstpersönlich von mir erfahren“, gibt er die Richtung für den Abend vor. „Nach den zwei Jahren, die ich nur in rote Lämpchen und Objektive gesehen habe freue ich mich riesig, endlich wieder richtige Menschen im Zuschauerraum spüren und mich mit ihnen austauschen zu können. Und ich freue mich, endlich mal Bleicherode kennen zu lernen.“

Im Herbst wird er zu einem Dokumentarfilm über Land und Leute für den MDR wieder in der Region sein und möchte bereits jetzt Tuchfühlung aufnehmen. „Ich will hier auch hospitieren und erfahren, was die Menschen im Südharz so denken über die Welt und meinen „Stumphsinn“. Deshalb ist es dem Schauspieler auch wichtig, ins Gespräch zu kommen, wofür es im zweiten Teil der Veranstaltung reichlich Gelegenheit geben soll. Nach den zwei quälenden Jahren der Pandemie ohne Publikum will Wolfgang Stumph auf der Bühne eine Art öffentliches Selbstgespräch führen, aus seinen Büchern lesen, Filmausschnitte zeigen und Einblicke in seine Gedanken zur aktuellen Zeit geben.

Also gibt es an dieser Stelle hier kein langes Interview mehr, sondern vielmehr die Empfehlung an alle Fans und Neugierigen, selbst ins Kulturhaus nach Bleicherode zu gehen und „höchstpersönlich“ mit „Stumphi“ ins Gespräch zu kommen. Ein interessanter und lohnenswerter Abend mit einem außergewöhnlichen Menschen und Künstler steht dort ins Haus.
Olaf Schulze

Wolfgang Stumph „Höchstpersönlich“,
am Samstag, 14. Mai 19.30 Uhr,
im Kulturhaus Bleicherode Bahnhofstr. 56, 99752
Tickets für 28 Euro im Kulturhaus, Tickethotline: 036338 453930, kontakt@kulturhaus-bleicherode.de
und unter: eventim, www.eventim.de, Tel.: 01806 570070 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Autor: osch

Kommentare
Harzer66
04.05.2022, 19.12 Uhr
Einfach nur toll...
....was Bleicherode so kulturell auf die Beine stellt. Filme werden gedreht und uraufgeführt. Das Kino präsentiert den hier entstandenen Film von Erik Grun. Da bricht sogar der Bürgermeister seinen Urlaub ab um dabei zu sein. Vllt. Mal den Film Alltag in Bleicherode aus Vorwendezeiten aufführen und soweit die Protagonisten noch leben anschließend zu Wort kommen lassen. Wäre es wert und würde mal anderen Input fürs Gehirn bringen. Ich wäre dabei.
Stephanie Boklusek
05.05.2022, 11.40 Uhr
Bleicherode ist Bürgerstadt!
Man merkt, dass in Bleicherode dir Bürgerschaft mit ihren Ideen gefördert wird. Für so eine kleine Stadt ist eine Menge los. Einfach gut!
Undine
05.05.2022, 13.52 Uhr
In Bleicherode wird kulturell was bewegt.
Es ist wichtig für die Bürger, damit sie sich nicht nur mit Inflation, Krieg und Viren beschäftigen müssen. Nordhausen`s OB könnte sich mal kundig machen, wie`s gemacht wird.
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055