nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 16:41 Uhr
16.10.2019
Polizeibericht

Schwerverletzte nach Unfällen

Am heutigen Morgen gegen 06:40 Uhr kollidierten zwei Fahrzeuge auf der Bundesstraße 180, wobei 2 Personen schwer verletzt wurden...

Ein 64-jähriger Fahrer eines Citroen befuhr die B 180 aus Richtung Mansfeld kommend in Richtung Hettstedt. Ca. 500m hinter der Auffahrt Mansfeld kam dieser aus nicht geklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß hier frontal mit einem Toyota zusammen. Der 51-jährige Fahrer des Toyota und der Unfallfahrer wurden verletzt und kamen stationär zur Beobachtung ins Klinikum. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Bundesstraße war teilweise voll gesperrt.

Eisleben
Am heutigen Morgen fuhr gegen 08:40 Uhr ein 75-jähriger Fahrer eines Kia aus Richtung Hettstedt kommend in Richtung Eisleben. Eine entgegenkommende Zeugin nahm wahr, dass das Auto plötzlich nach links auf ihre Fahrbahn und gegen eine Leitplanke fuhr. Bei der Unfallaufnahme wirkte der Fahrer verwirrt und gab an, auch weitere körperliche Mängel zu haben. Der Fahrer wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Landstraße 151
Am gestrigen Nachmittag ereignete sich auf der Landstraße 151 ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein 52-jähriger Kradfahrer schwer verletzt wurde. Eine Autoschlange befuhr hinter einem langsam fahrenden LKW die Landstraße in Richtung Wimmelburg. Dieser Umstand führte zu Überholvorgängen des LKW. Eine 38-jährige Fahrzeugführerin eines VW hatte dies auch vor und setzte nach Nutzung des Schulterblicks und des Blinkers, zum Überholen an. Hierbei übersah sie den Kradfahrer, welcher sich schon im Überholvorgang befand. Sie stieß seitlich mit diesem zusammen, so dass dieser von der Fahrbahn nach links abkam. Er kam neben der Fahrbahn zu Fall und wurde schwer verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 13.000,-.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.