nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 16:33 Uhr
30.09.2019
Biosphärenreservat Karstlandschaft

„Das Questenfest: Forschung und Festkultur“

Vom 11. bis 13. Oktober findet in Questenberg und Roßla eine öffentliche Tagung zum Thema „Das Questenfest: Forschung und Festkultur“ statt. Erstmalig treffen sich Volkskundler, Archäologen, Vertreter der Evangelischen Kirche, hauptamtliche und ehrenamtliche Denkmalschützer sowie Touristiker
zu einem Meinungsaustausch...

Die Schirmherrschaft übernimmt Ministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie Sachsen-Anhalt. Dank privater Sponsoren ist die Teilnahme kostenfrei.

Am Freitag, 11. Oktober, erfolgt um 18 Uhr in Questenberg in der Festhalle
die Eröffnung durch die Landrätin Dr. Angelika Klein. Frau Dr. Irene Ziehe vom Museum Europäischer Kulturen in Berlin hält einen Einführungsvortrag zum Thema „Romantisierung ländlicher Kultur am Beispiel des Questenfestes“. Es werden die Käsemänner aus Rotha erwartet und ein neuer Questenfilm uraufgeführt.

Am Samstag, 12. Oktober, finden im Saal der Verwaltung des Biosphärenreservats Karstlandschaft Südharz in Roßla ab 9.30 Uhr insgesamt acht Vorträge über die schriftlichen Quellen des Questenfestes, zur Funktion der Bräuche, über christliche Bräuche, zu christlichen Symbolen im Questenfest, über die Questensage, zum Namen „Questenberg“, über die Denkmallandschaft um Questenberg, die Wallanlage auf dem Questenberg und über die touristische Entwicklung in der Gemeinde Südharz statt.

Getränke und Mittagstisch werden auf Selbstzahlerbasis angeboten. Den Abschluss der Tagung bildet am Sonntag, 13. Oktober, eine Exkursion im Raum Questenberg. Beginn ist 10 Uhr auf dem Festplatz. Mittags wird ein Imbiss auf Selbstzahlerbasis angeboten. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr, Wanderausrüstung ist empfehlenswert.

Diese Veranstaltung ist die erste wissenschaftliche Tagung zu Inhalt und Bedeutung des alljährlich zu Pfingsten in Questenberg gefeierten Questenfestes. Ziel ist es, die Wissenschaft, insbesondere Archäologie und Volkskunde, stärker für dieses Fest zu interessieren, es überregional bekannter zu machen und dadurch langfristig den Erhalt zu sichern. Bereits im Vorfeld editierte am 1. Januar 2019 die Gemeinde Südharz im Rahmen der Jahresmedaillen in der Alten Münze in Stolberg/Harz eine Medaille zum Thema Questenfest in Sterlingsilber.

Die Idee einer solchen Tagung wurde im Rahmen der Antragstellung zur Aufnahme des Questenfestes in die deutschlandweite Liste des immateriellen Kulturerbes durch die Deutsche UNESCO-Kommission geboren und konnte mit Hilfe von Sponsoren realisiert werden. Sie ist eine gemeinsame Veranstaltung der fünf kooperierenden Partner: Questenverein Questenberg e. V., Heimat- und Geschichtsverein „Goldene Aue“ e. V., Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e. V., Landkreis Mansfeld-Südharz und Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz.

Nähere Angaben zu den einzelnen Programmpunkten sind im beiliegenden Faltblatt enthalten. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung auf beiliegendem Anmeldebogen .
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.