nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 19:45 Uhr
10.01.2019
Polizeibericht

Unfälle durch Glätte und Windböen

Im Zuständigkeitsbereich des Polizeireviers Mansfeld Süd ereigneten sich seit gestern Morgen 12 Unfälle, bei welchen auch witterungsbedingte Glätte und zum Teil auch Windböen mit unfallursächlich waren...

Verkehrsteilnehmer kamen mit ihren Fahrzeugen ins Rutschen und so von der Fahrbahn ab. Eine mussten mit einem Abschleppdienst geborgen werden, bevor die Fahrt weiter gehen konnte, bei anderen entstand ein so großer Sachschaden am Fahrzeug, dass sie abgeschleppt wurden.

Besonders heraus zu heben ist herbei ein Unfall, welcher sich heute früh auf der L 224 zwischen Dietersdorf und Breitungen. Hier kam der 19-jährige Fahrzeugführer eines Pkw in einer Rechtkurve von der Fahrbahn ab und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Fahrzeug schleuderte einen Hang hinunter, kollidierte mit einem Baum und kam dann in entgegengesetzter Richtung zum Stehen. Zum Zeitpunkt des Unfalls war die Straße winterglatt. Der Fahrzeugführer und sein 17-jähriger Beifahrer mussten durch Feuerwehrkräfte Roßla geborgen werden, waren aber ansprechbar. Beide erlitten Verletzungen, welche im Krankenhaus behandelt werden mussten. Der Pkw des 19-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Ausgelaufene Betriebsstoffe des Pkw wurden durch die Feuerwehr gebunden und vom Unfallort entsorgt.

Die Polizei möchte an dieser Stelle nochmals auf die besondere Sorgfalt hinweisen, die alle Verkehrsteilnehmer aufgrund der jahreszeitlichen Witterung beherzigen sollen. Die richtigen Reifen, vor Fahrtbeginn freie Sicht schaffen und die richtige Ausrüstung mitnehmen. Vorrausschauendes und angepasstes Fahren verhindert Unfälle und führt so auch schneller ans Ziel.


Polleben
Bereits gestern ereignete sich ein ähnlicher Unfall auf der L 151. Eine 52-jährige Frau fuhr mit ihrem Pkw nach Polleben, wo sie von einer Windböe auf winterglatter Straße erfasst wurde. Sie kam von der Fahrbahn ab und stieß mit ihrem Fahrzeug gegen einen Baum. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 5.000,- Euro, es musste abgeschleppt werden. Die Frau wurde mit leichten Verletzungen in Krankenhaus eingeliefert.

Siebigerode
Einem 56-jährigen Fahrzeugführer eines Pkw kam gestern kurz hinter der Ortschaft Siebigerode ein Lkw entgegen, welche weit nach rechts auf seiner Fahrspur fuhr. Der Pkw-Fahrer fuhr deshalb auch sehr weit recht in seiner Spur, was ihm zum Verhängnis wurde. Der mit Schneematsch bedeckte Fahrbahnrand brachte den Pkw in Schlingern und der Fahrzeugführer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er rutscht in den Straßengraben und stieß dort gegen einen Betonring, welcher dadurch zerbrach. Der Pkw wurde vorn rechts so stark beschädigt, dass eine Weiterfahrt nicht möglich war. Der Fahrzeugführer blieb unverletzt.

Sangerhausen
Ein 77-jähriger Mann holte gestern seine Frau in der Oberröblinger Straße ab und erschrak, als sein Pkw plötzlich losrollte. Er hatte beim Parken seines Pkw die Handbremse nicht richtig angezogen und den Pkw verlassen. Das Fahrzeug rollte los und stieß gegen einen weiteren geparkten Pkw. Personen kamen zu Schaden, an beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden, wie hoch genau, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht gesagt werden. Den 77-Jährigen erwartet nun ein Verwarngeld wegen der unzureichenden Sicherung
seines Pkw.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.