nnz-online
ADAC Tankstatistik

Diesel-Fahrer tanken deutlich günstiger

Mittwoch, 16. September 2020, 11:19 Uhr
Der in den ersten beiden Wochen im September abgerutschte Rohölpreis kommt auch den Autofahrern zugute. Wie der ADAC mitteilt, kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten Mittel derzeit 1,235 Euro. Im Vergleich zur Vorwoche macht dies einen Rückgang von einem Cent je Liter aus. Dies zeigt die wöchentliche ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise in Deutschland...

ADAC Tankstatistik (Foto: ADAC)
Noch deutlicher macht sich der niedrigere Ölpreis beim Diesel bemerkbar: So kostet ein Liter Diesel-Kraftstoff an der Tankstelle derzeit im Mittel 1,041 Euro je Liter ein Minus zur Vorwoche von 1,7 Cent. Die Preisdifferenz zwischen beiden Kraftstoffsorten klettert damit auf 19,4 Cent. Ein Barrel der Rohölsorte Brent kostet aktuell etwa 41 Dollar und damit in etwa so viel wie vor Wochenfrist.

Neben dem Ölpreis als wichtigstem Einflussfaktor wirkt sich auch der Euro-Dollar-Kurs auf die Entwicklung der Kraftstoffpreise aus. Aktuell kostet ein Euro rund 1,19 US-Dollar und liegt damit auf ähnlichem Niveau wie in der Vorwoche. Ein weiterer Rückgang der Tankstellenpreise kann durch intensiven Wettbewerb auf dem Kraftstoffmarkt erreicht werden.

Der ADAC empfiehlt Autofahrern grundsätzlich, vor dem Tanken die Spritpreise zu vergleichen. Wer die teils erheblichen Preisunterschiede zwischen verschiedenen Tankstellen und Tageszeiten nutzt, spart bares Geld. Laut Club ist Tanken in der Regel zwischen 18 und 22 Uhr am günstigsten. Unkomplizierte und schnelle Hilfe bietet die Smartphone-App „ADAC Spritpreise“. Ausführliche Informationen zum Kraftstoffmarkt und aktuelle Preise gibt es auch unter www.adac.de/tanken.
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2019 msh-online.de