nnz-online
nnz-Forum:

Zu viel Rotwild im Harz

Montag, 09. September 2019, 16:24 Uhr
Ich hatte als Tourist, Gelegenheit zwei Wochen in einem Revier in Rothesütte, mein Hobby der Naturfotografie nachzugehen. So beginnt die Zuschrift eines Lesers der nnz...


Bei meinen täglichen Morgen- und Abendansitzen musste ich feststellen, dass ich keinesfalls zu viel Rotwild beobachten konnte. Das größte Rudel waren fünf Stück Rotwild. Ein Zukunftshirsch und mal ein Alttier mit Kalb. Wenn das zu viel Rotwild ist, weiß ich wirklich nicht, was in unseren Wäldern noch leben darf.

Will man den Tourismus Südharz halten, oder sogar steigern, darf es nicht heißen "Wald vor Wild", sondern "Wald und Wild".
Hartmut Guss
Anmerkung der Redaktion:
Die im Forum dargestellten Äußerungen und Meinungen sind nicht unbedingt mit denen der Redaktion identisch. Für den Inhalt ist der Verfasser verantwortlich. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor.
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2019 msh-online.de