nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 15:33 Uhr
13.09.2021
Restplätze frei

Auf den Höhen rund um Wippra

Auf Grund der Corona-Einschränkungen waren auch die Wanderangebote im Wippertal in den letzten Monaten sehr ausgedünnt. Das soll sich nun ändern, am 19. September wird man deswegen zur 2. Wippertalstieg-Wanderung laden...

Langfristig geplant waren bisher nur die Viaduktblickwanderung am 30.05.2021 und der Wipperliesen-Wandertag am 23.10.2021. Um die Lockerungen der Corona-Einschränkungen nutzen zu können, haben Wanderfreunde und Mitstreiter der Arbeitsgruppe zur Erhaltung der Wipperliese und touristischen Aufwertung des Wippertals kurzfristig weitere Wanderangebote für Familien und Wanderfreunde zusammengestellt.

Anzeige MSO digital
„Wandern ist eine kontaktlose Sportart im Freien und ist in kleinen Gruppen wieder möglich. Wir müssen da recht flexibel sein und schauen, was jeweils laut geltender Verordnung möglich ist. Daher ist eine Voranmeldung unumgänglich.“, so Marco Zeddel, Wanderführer und Pressesprecher der Bergwerksbahn.

Um diese Wanderungen vom Wipperliesenwandertag im Oktober auch namentlich und inhaltlich etwas abzugrenzen, wurde von den Organisatoren dafür bereits 2020 der Begriff „Wippertalstieg-Wanderung“ kreiert. Dies soll verdeutlichen, dass es auch auf verschlungenen, teils engen Pfaden an den Hängen des Wippertals entlang geht, wo sich manch neue Sichtachse ins Tal ergibt. Diese neuen Wanderangebote sollen auch 2021 weiter ausgebaut werden und so die Zeit bis zum jährlich einmal stattfindenden Wipperliesen-Wandertag, welcher durch die Kreisbahn Mansfelder Land GmbH und den Mansfelder Bergwerksbahn e.V. organisiert wird, überbrücken.

Die nun zweite Wippertalstieg-Wanderung in diesem Jahr am Sonntag, den 19.09. unter dem Motto „Auf den Höhen rund um Wippra“ geht über ca. 8,5 km und dauert mit Info- und Erklärstationen ca. 4 Stunden. Start ist 10:15 Uhr am Bahnhof Wippra. Die Teilnehmer werden gebeten, mit der Wipperliese anzureisen, welche 09:30 Uhr in Klostermansfeld startet. Über den Teufelsstieg, die Schöne Aussicht, die Rabenkoppe und den Lohkopf geht es hinauf zur HWN-Stempelstelle „Am Kleebeck“. Dann weiter zum Brockenblick und über den Grillenberger Weg bis zum Mühlencafé, wo auf die Wanderfreunde leckere Torten und Getränke warten.

„Es ist ein Zeitfenster von ca. 4 Stunden geplant, welches durch die Fülle der Eindrücke und Erlebnisse wird wie im Fluge vergehen wird.“, so Dieter Westkämper aus Wippra, Mitorganisator der Wandertour.

Individuell kann man sich noch die Wippertaler Wanderstempel Nr.7 in der Wipperliese und Nr. 1 an der Sommerrodelbahn holen, so die Auskunft der Organisatoren. Für die Teilnahme ist eine Startgebühr von 12,00 zu entrichten. Darin ist ein Kaffeegedeck enthalten, die Fahrkarte der Wipperliese ist von jedem selbst zu lösen. Die Teilnahme ist auf 30 Personen beschränkt und es sind noch ein paar Restplätze frei. Es gelten die Abstands- und Hygieneregeln auf Grundlage der Corona-Pandemie.

Anmeldung und weitere Infos unter:
www.bergwerksbahn.de; mansfelder@bergwerksbahn.de
Tel. 034772 27640 (Zu unseren Bürozeiten Mo.-Fr. von 07:00 bis 14:00 Uhr)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.