nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 11:33 Uhr
27.07.2021
Helios Klinik Sangerhausen

Neuer Chefarzt für die Anästhesie und Intensivmedizin

Dr. med. Stephan Blache ist seit dem 1. Juli 2021 der neue Chefarzt für Anästhesie und Intensivmedizin in der Helios Klinik Sangerhausen. Er tritt damit die Nachfolge von Dr. med. Jörg Freudenberg an, der den Fachbereich bis zu seinem Ruhestand Ende März 2021 geleitet hatte...

Chefarzt Stephan Blache  (Foto: Helios Klinik Sangerhausen ) Chefarzt Stephan Blache (Foto: Helios Klinik Sangerhausen )

„Wir freuen uns sehr, dass wir den Chefarztposten so reibungslos und schnell besetzen konnten und dafür mit Dr. med. Stephan Blache einen sehr kompetenten Kollegen gefunden haben. Besonders seine Zusatzqualifikationen und Erfahrungen in der Notfallmedizin sowie seine enge Verbindung mit der Region werden den Patient:innen zukünftig zu Gute kommen“, sagt Mario Schulter, Klinikgeschäftsführer der Helios Kliniken Mansfeld-Südharz.

Dr. med. Stephan Blache studierte Humanmedizin an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald und wurde in Naumburg, Eisenberg und Gera zum Facharzt für Anästhesiologie ausgebildet. Zuletzt war der heute 53-Jährige am Südharzklinikum Nordhausen tätig, wo er als leitender Oberarzt für Anästhesie und operative Intensivtherapie sowohl im bodengebundenen Rettungsdienst als auch im Luftrettungsdienst im Einsatz war.

Sein erklärtes Ziel ist es, den gut aufgestellten Fachbereich auf einem hohen Niveau weiter zu entwickeln, betont Dr. Blache. „Kernpunkt meiner Arbeit wird neben der Aus- und Weiterbildung der Kolleg:innen in der Intensiv- und Notfallmedizin auch sein, das Vertrauen der Mitbürger:innen durch unsere patientenorientierte Versorgung zu festigen und zu stärken. Jedem Patienten ein individuell auf ihn abgestimmtes Narkoseverfahren nach modernsten Standards anzubieten, ist eine meiner wichtigsten Aufgaben.“

„Auf die nun vor mir liegenden Aufgaben freue ich mich sehr. Bereits die ersten Tage mit meinem neuen Team verliefen sehr positiv. Gemeinsam wollen wir zukünftig die Patientenversorgung in der Anästhesiologie und Intensivmedizin auf einem sehr hohen Niveau sicherstellen. Ich möchte insbesondere den fachlichen Austausch und die Kooperation in der Region Mansfeld-Südharz mit den beiden weiteren Standorten in Hettstedt und Lutherstadt Eisleben weiter positiv gestalten“, erklärt Dr. Blache weiter.


→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.