nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 12:26 Uhr
25.04.2021
Polizeibericht

Was am Wochenende los war

Fliegende Fäuste, Vandalismus, beißende Hunde und Betrunkene - die Polizei hatte am Wochenende einiges zu tun...

Sachbeschädigung
Samstagmorgen wurde festgestellt, das unbekannte Täter Türen, Schaukästen und Parkplatzschilder eines Einkaufsmarktes sowie Glascontainer in Mansfeld, Plan beschmierten.

Körperverletzung
In Hettstedt Beethovenstraße gerieten am Samstag gegen 18.00 Uhr zwei Männer in Streit. Den verbalen Attacken folgten Tätlichkeiten, die mit leichten Blessuren endeten.

Hundebiss
Samstag gegen 18.40 Uhr wurde in Sangerhausen, Bereich Karl-Marx-Straße ein Fußgänger von einem Hund in Arm und Hand gebissen. Er kam verletzt zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. Die Hundehalterin konnte ermittelt werden, gegen sie wurde Anzeige erstattet.

Betrunken und aggressiv
Ein Betrunkener (28) versuchte am Sonntag gegen 01.40 Uhr einen Passanten (mit Hund) in Hettstedt, Untere Bahnhofstraße zu schlagen. Des Weiteren trat der Mann gegen Gegenstände und beschädigte eine Tür. Als er den Hundebesitzer erneut angriff, wehrte dieser die Schläge ab und brachte den Mann zu Boden. Anschließend begab er sich nach Hause, um die Polizei zu alarmieren. Die Beamten konnten den Beschuldigten in der Mühlgartenstraße feststellen. Da er ärztliche Hilfe benötigte, sollte er mittels Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. In dem Fahrzeug schlug und trat der 28Jährige um sich, verletzte jedoch keine Personen. Gegen ihn wurden diverse Anzeigen erstattet.
Verkehrsunfall

Unfall
Samstag, 11.20 Uhr; Mansfeld
Zwischen Klostermansfeld und Mansfeld kollidierte ein PKW mit einem Reh, das die Straße querte. Das Tier überlebte den Unfall nicht, am Fahrzeug entstand Sachschaden von etwa 1.000,- Euro.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.