nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 11:43 Uhr
08.04.2021
Fahrzeuge dank modernster Abgastechnik klar unter Euro 6 Grenzwert

Moderne Diesel-Pkw fit für Euro 7

Diesel-Pkw mit modernster Abgastechnik weisen sehr geringe NOX-Emissionen über den gesamten Einsatzbereich auf und liegen damit deutlich unter dem aktuellen Euro 6 NOX-Grenzwert von 80 mg/km. Das belegen Auswertungen der in Europa 17 meistverkauften Dieselmodelle unterschiedlicher Marken und Fahrzeugsegmente, deren Abgas-Emissionen im Rahmen von Green NCAP gemessen wurden...

Zusätzlich wurde das Abgasverhalten von insgesamt 107 aktuellen Dieselfahrzeugen analysiert, die den ADAC Ecotest durchlaufen haben. Die Messergebnisse sind somit repräsentativ für die seit 2018 in Europa zugelassenen Neufahrzeuge.

Die aktuellen Messungen wurden angesichts der nicht abreißenden Diskussionen um die Zukunft des Verbrennungsmotors vorgenommen. Hintergrund sind dabei auch anstehende Verschärfungen der Emissionsgrenzwerte im Rahmen der zukünftigen Euro 7-Abgasnorm. Noch regelt die Abgasnorm Euro 6, wie viel Schadstoff ein Fahrzeug verursachen darf. Derzeit bereitet die EU-Kommission die nächste Stufe der Norm vor, der Gesetzesvorschlag soll Ende 2021 folgen. Die Abgasnorm Euro 7 könnte bereits 2025 in Kraft treten.

Die Green NCAP-Messungen auf dem Abgasprüfstand ergaben einen durchschnittlichen NO?-Ausstoß von 52 mg/km über alle gemessenen Dieselmodelle. Nicht nur bei 14 Grad Celsius mit kaltem bzw. betriebswarmen Motor, sondern auch im Autobahnzyklus liegt der NO?-Wert mit durchschnittlich 60 mg/km deutlich unter dem aktuellen Euro 6 NO?-Grenzwert von 80 mg/km. Lediglich bei einem Kaltstart bei -7 Grad wird der Grenzwert noch überschritten. Auch die Messungen im Straßenbetrieb (RDE) bestätigen die niedrigen NOx-Werte aus dem Labor.

Ein ähnliches Bild zeigen auch die Ergebnisse im ADAC Ecotest. Hier fällt besonders auf, welcher Fortschritt auch nochmals zwischen der Abgasnorm Euro6d_TEMP und Euro6d erzielt werden konnte. Im Schnitt wurde der Stickoxidausstoß um nochmals 30 Prozent reduziert und liegt bei den besten Dieselfahrzeugen bei nur noch wenigen Milligramm.

Fortschritte bei der Reduzierung der Luftschadstoffe sind erkennbar und wichtig. Gleichzeitig setzt sich der ADAC verstärkt dafür ein, den Verbrennungsmotor in Richtung Klimaneutralität weiter zu entwickeln, hierfür bedarf es jedoch geeigneter Anreize. Mit e-Fuels können auch Neufahrzeuge mit Verbrennungsmotor in der Zukunft klimaneutral betrieben werden. Es ist ohnehin notwendig, auch bei den Fahrzeugen im Pkw-Bestand die CO2-Emissionen zu verringern. Somit sind Investitionen in die Herstellung alternativer, treibhausgasneutral erzeugter Kraftstoffe erforderlich.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

08.04.2021, 16.36 Uhr
alf-gordon | Sorgenkind Diesel??
Die Herstellung einer Batterie für ein E Auto (egal welche Marke) kostet der Umwelt , Klima etc . mehr als ein ganzes Dieselauto .
Im letzten Winter sah man den nächsten Grund warum ich weiterhin Diesel fahre .

5   |  3     Login für Vote
08.04.2021, 17.24 Uhr
tannhäuser | Sagen Sie das mal...
...unserer*em grünen*In zukünftigen Kanzler*In.

Ganz ehrlich, ich wünsche denen die Kanzlerschaft. Deren Entzauberung wird der ganzen Mitläuferschaft ihre Illusionen rauben und Konto sowie Lebensstandard pulverisieren.

Aber bezüglich Politik lernt das Dummvolk nur auf die harte Tour. Und die sogenannten alternativen Medien wie Junge Freiheit oder Tichy und Reitschuster werden plötzlich Springer und Funke Media in den wohlverdienten Orkus befördern.

4   |  2     Login für Vote
08.04.2021, 17.25 Uhr
Paulinchen | Schon dem TÜV ist...
.... aufgefallen, dass die Bürger in Deutschland ihre Autos länger fahren, als noch vor einigen Jahren. Mich würde es interessieren, wieviel E Autos gekauft würden, ohne die Unterstützung von der Regierung? Wenn die Grünen uns weiter das Fah mit den Verbrennern verbieten wollen, dann rate ich doch mal den Blick auf Kuba zu richten. Wollen sie das wirklich auch hier haben?
Löhne, Renten und Gehälter scheinen längst eingefroren und wer soll dann Autos ab 45000 Euro bezahlen und hat weniger als eine Golfklasse? Die Grünen und Linken sind doch auch für Parallelgesellschaften, warum nicht auch bei den Autos??

4   |  3     Login für Vote
08.04.2021, 19.56 Uhr
tannhäuser | Wir fahren unser Auto...
...bis es auseinanderfällt.

Egal, was da anfällt an Reperaturkosten.

Getreu dem Spruch: "Unsere Ehre heisst Treue (Zum Auto)!"

4   |  3     Login für Vote
08.04.2021, 21.15 Uhr
henry12 | @tannhäuser |
Aua,....jetzt bin ich mal gespannt............zwinker

1   |  2     Login für Vote
08.04.2021, 21.57 Uhr
Oberstudienrat | @tannhäuser...
...genauso mache ich es auch... das elektroauto, das ich brauche gibt es noch nicht. Für die Stadt sind die Dinger absolut ok, aber auf mein Fahrprofil passt es einfach nicht.

1   |  0     Login für Vote
08.04.2021, 22.02 Uhr
grobschmied56 | Cuba ist der Traum...
... aller Grün_*Innen! Wobei sie sich natürlich nicht auf der Seite der einfachen Arbeiter in den Zuckerrohrplantagen sehen, sondern an Stelle von 'Che' und 'Fidel'.
Aus Deutschland eine Insel machen, unbeschränkt herrschen, verbieten, reglementieren - böse Umwelt-Sau abstrafen und gute junge 'Hüpfer' belobigen und fördern.
So sehen die feuchten Träumle der Grün_*Innen aus.
Ach, wär das schön! Ein Volk verblödeter Anhänger, die sich nichts sehnlicher wünschen, als ins Biedermeier - oder noch besser ins Frühmittelalter zurückgebombt zu werden!
Ein Volk technischer Analphabeten, das mit extatischer Hingabe an Annalenas Lippen hängt, wenn sie die Segnungen von Kobold-getriebener Elektromobilität und den Wundern der Netz-Speicherung von Elektrizität verkündet.
Jeder, der noch widerspricht, wird zum UNGLÄUBIGEN erklärt, ist also ein Fossile-Energie-Lobbyist, ein Umwelt-Faschist und ein Klima-Nazi.
Das trifft natürlich ganz besonders auf Fahrer von Diesel-PKW zu. Das sind die FEINDE schlechthin. Kipp-Punkt-Herbeiführer, Massenmörder und überhaupt Schweine.
Schon seinen Kindern bringt der ordentliche, straff-links-grün-gebürstete Anhänger der Murkselatur bei, daß es nichts Besseres gibt, als VERZICHT, ENTHALTSAMKEIT, BESCHEIDENHEIT, DUMMHEIT, HEIZUNG ABSTELLEN und Nachtruhe im Wintermantel über zwei Pullovern im Bett, um das KLIMA zu schützen.
Diesel-PKW, schadstoffarm, sparsam, zuverlässig - das ist in der neuen GRÜN-SCHWARZEN CORONATUR ungefähr so angesagt wie die Schriften Giodarno Brunos, Keplers und Galileis am Hofe Phillipp des II. von Spanien.
Teufelszeug. Sakrileg. Ketzerei.
Gottseibeiuns.
Bestrafe alle Ungläubigen!
Man glaubt mir nicht?
Wollmerwedden?
Ich fürchte, ich sehe die Dinge klarer, denn ich komme aus der Zukunft. Ich komme aus der DDR.

3   |  3     Login für Vote
08.04.2021, 22.48 Uhr
tannhäuser | Köng Henry Quatre der Zwölfte!
Machen Sie mit jetzt ein Angebot für meinen Bullitt? ;)

1   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.