nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 15:15 Uhr
18.11.2020
Service-Tipp

Warum SEO so wichtig ist

Wo vor gar nicht allzu langer Zeit noch die TV- und Plakatwerbung ihren festen Platz hatte, zählt heute nur noch eines – Online Marketing. In den letzten Jahrzehnten hat sich die Kommunikation zwischen Unternehmen und Verbrauchern rasant geändert. Wo vor 30 Jahren Werbespots im TV, Radio und bunte Plakate an Wänden und Schaufenstern in der „realen“ Welt zu den erfolgreichsten Marketingstrategien zählten, verschiebt sich der Fokus Im Bereich der Werbung von Unternehmen immer mehr ins Onlinegeschehen…

SEO (Symbolbild) (Foto: William Iven auf Pixabay ) SEO (Symbolbild) (Foto: William Iven auf Pixabay )
Hier wird man wahrgenommen und kann nachhaltig Kunden generieren. Wo früher mit dem Sender (Unternehmen) – Empfänger Modell (Kunde) gearbeitet wurde, findet man heute das Modell „Dialog-Netzwerk“, bei dem der User zum Multiplikator mutiert. Doch das ist nur eine Seite der Medaille. Die andere Seite ist die Welt des Internets an sich, wo niemand wirklich wahrgenommen wird, der nicht unter den Top 5 auf der ersten Seite der Suchliste auftaucht. Darum ist SEO – Suchmaschinenoptimierung (auf Englisch = Search Engine Optimization) das A und O für die erfolgreiche Unternehmenspräsenz.

Alles dreht sich um das Google Ranking
Im Namen steckt bereits alles drin, worum es bei SEO geht – Suchmaschinenoptimierung. Im Internet muss man gesehen werden. Da genügt es nicht einen tollen Spruch und ein cooles Bild zu entwerfen und es irgendwo an die virtuelle Wand zu tackern. Wer in der Google Suche ganz weit oben platziert werden möchte, muss einiges an Wissen und erfolgreichen Strategien mitbringen. Studien zeigen, dass sich mehr als 80 Prozent der User nur die Ergebnisse der ersten Seite der Suchmaschine anschauen. Wer seine Kunden hier abholt, zählt zu den Gewinnern. Und dafür reicht es eben nicht einfach nur online zu sein. Man muss zuerst von Google wahrgenommen und gerankt werden, bevor man im digitalen Blickfeld des Users auftaucht. Also heißt es: Das Google Ranking verbessern. Dafür ist es notwendig, die Google Ranking Faktoren zu kennen und dieses Wissen erfolgreich umzusetzen.

Wie das funktioniert zeigt einer der Profis in diesem Bereich Timo Specht - SEO Freelancer in München, der natürlich ganz weit oben in der Google Suche auftaucht.

Google Suche optimieren
Um als Betreiber von Websites und Internetshops eine hohe Zahl an User zu generieren, stehen einem unterschiedliche Strategien zur Verfügung. Die werden in die Suchmaschinenoptimierung Onpage und Offpage unterteilt.

Onpage Optimierung
Zur Onpage Optimierung gehören alle Maßnahmen, die an der eigenen Website zu Veränderungen führen. Dabei geht es zum einen um die sichtbare Optimierung der Inhalte der Website – Texte, Überschriften, Einteilung in Unterseiten u. s. w. – und um die Optimierung hinter den Kulissen mithilfe von Keyword Analysen und Anpassungen von Title Tag und Meta Tags.

Offpage Optimierung
Hier geht es darum, die Wertschätzung und den guten und vertrauensvollen Ruf einer Website aufzubauen. Eines der wichtigsten Instrumente in der Offpage Optimierung ist das Linkbuilding.

Google SEO-Tools
Der größte Teil aller SEO-Maßnahmen zielt auf die optimale Sichtbarkeit in den Google-Suchergebnissen ab. Denn mit einem Marktanteil von 90 Prozent setzt der Suchmaschinengigant die Maßstäbe für den SEO-Bereich. Damit treten andere Suchmaschinen wie Yahoo oder Bing einen großen Schritt zurück, wenn es um die SEO geht. Um eine Website für die Google Suche perfekt anzupassen, bietet Google selbst einige praktische Tools an, welche unter dem Namen Google Webmaster Tools zusammengefasst sind. Doch um diese professionell einsetzen zu können, ist ein fundiertes Wissen im Bereich des Online Marketing Voraussetzung.

Mit den Google SEO-Tools bieten sich umfangreiche Möglichkeiten für die SEO-Optimierung. So ist es mithilfe der „Google Serch Console“ zum Beispiel möglich, sich einen guten Eindruck über die Online Präsenz der eigenen Homepage zu verschaffen. Dazu gibt es eine Fehleranalyse inklusive Tipps, diese zu beheben. Das SEO-Tool „Google Analytics“ wird von den meisten Websitebetreibern genutzt. Mithilfe von Google Analytics bekommt man nicht nur einen Überblick über die Anzahl der User auf der eigenen Website, sondern erfährt auch, welche Suchwörter die User auf die eigene Homepage geführt haben.

Dadurch hat man die Möglichkeit, den Erfolg oder Misserfolg von angelegten Kampagnen frühzeitig zu erkennen und wenn nötig, zu korrigieren. Mit dem „AdWords Keyword-Planer“ stellt Google eine kostenlose Analyse von Suchbegriffen zur Verfügung – ein unverzichtbares Werkzeug, um im Online Marketing erfolgreich zu sein.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.