nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 17:37 Uhr
13.06.2019
Polizeibericht

Vier schwerstverletzte Personen nach Unfall

Auf der Landstraße 151 in Richtung Polleben kollidierte gegen 09:30 Uhr im Kreuzungsbereich der L 160 ein Sattelzug mit einem PKW, der aus Richtung Volkstedt gefahren kam. Beide Fahrzeuge kamen nach rechts von der Fahrbahn ab...

Im PKW befanden sich vier Personen im Alter von 17 bis 50 Jahren. Sie wurden im Fahrzeug eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr unter schwierigen Bedingungen aus dem PKW befreit werden. Alle vier Insassen wurden schwerstverletzt. Rettungshubschrauber flogen sie in verschieden Kliniken. Der sich in Schräglage befindliche Sattelzug musste zusätzlich durch die Feuerwehr gesichert werden. Der 48-jährige Fahrer des Sattelzuges kam mit leichteren Verletzungen in eine Klinik. Ein Zeuge des Unfalls erlitt einen Schock und wurde ebenfalls medizinisch versorgt.

Am Unfallort kamen fünf Notärzte und mehrere Rettungssanitäter zum Einsatz. Drei Hubschrauberlandungen erfolgten am Unfallort. Im Einsatz befanden sich ebenfalls die Feuerwehren Eisleben Helfta, Volkstedt und Polleben mit 40 Kameraden und 10 Fahrzeugen und das Kriseninterventionsteam des Landkreises. Für die Unfallaufnahme und Bergungsmaßnahmen war die Unfallstelle über mehrere Stunden gesperrt. Ab 15:30 Uhr erfolgt eine erneute Sperrung des Bereiches zur Bergung der Sattelzugmaschine. Der Sachschaden wird derzeit mit ca. 25.000 Euro angegeben.

→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.