nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 15:00 Uhr
20.09.2018
Oktoberfest bei Peter W.

Das Original in Sundhausen

Weder Kosten noch Mühe, weder Helles noch Pilsner und schon gar nicht das Hefeweizen und Original Oktoberfestbier werden am kommenden Wochenende geschont, wenn die Wippertaler Getränke GmbH zum alljährlichen Oktoberfest ins Firmengelände nach Sundhausen bittet...

Drei Tage abfeiern in Sundhausen (Foto: S. Gämkow) Hier geht auch an diesem Wochenende die "Post" ab
Seit 22 Jahren gibt es nun schon diese schöne Tradition, auch in den Südharz einen Hauch jenes Münchner Festes zu holen, von dem ein Großteil der Weltbevölkerung glaubt, es repräsentiere beispielhaft deutsches Brauchtum.

Das Nordhäuser Oktoberfest konnte seine Beliebtheit von Jahr zu Jahr steigern, was nicht nur an den vielen verschiedenen Sorten des Gerstensaftes liegen dürfte, die hier ein Wochenende lang angeboten werden, sondern auch an der grandiosen Stimmung im Festzelt, wenn die „Pfundskerle“ oder Helene-Fischer-Coverbands wie „Atemlos“ den Besuchern musikalisch einheizen. Doch in diesen Tagen ist Wippertaler-Chef Peter Winsel völlig aufgelöst. Ein wenig mehr Stress als normal? Kein Problem! Vorfreude? Aber natürlich!

Los geht es wieder am Freitagabend (21.9.) ab 20 Uhr. Dann werden gleich fünf DJs zur „Neonlight-Party“ das vorrangig jugendliche Publikum in Wallung bringen. House-Musik der Extraklasse versprechen sowohl Christoph Rode, Kim Noble, Blondee & Roberto Mozzo wie auch DJA Plattenpussy und das Team von Küche 80. Bis in die frühen Morgenstunden werden die Bässe wummern und das Bier in Strömen fließen. Doch ist dieses heiße Event nur der Auftakt des Festes. Am Samstagabend (22.9.) folgt der Partymusik-Marathon-Abend, der mit einem zünftigen Bockbieranstich um 18 Uhr beginnt, ehe der Oktoberfest-Resident-DJ Torsten die Unterhaltung der Gäste mit der aktuellen Party-Mugge übernimmt und auf die Partybands „Atemlos“ und REMMI von DEMMI einstimmt, die das Zelt im Anschluss bis in die Nacht hinein rocken werden.

Wie in jedem Jahr steht auch wieder ein Busshuttle-Service für die Festgäste bereit, der 19 Uhr, 20 Uhr und 21 Uhr über die Stationen Birkenweg in Salza, Bushaltestelle Krankenhaus in Nord, Kornmarkt und Bahnhofsplatz nach Sundhausen aufs Oktoberfest fahren wird. Rücktouren vom Sundhäuser Festgelände sind für 24 Uhr und 01 Uhr in umgekehrter Reihenfolge der Haltestellen geplant.

Der ebenso traditionelle gemütliche Familiensonntag (23.9.) mit Spiel und Spaß für groß und klein beginnt wieder um 11 Uhr. Dann ist es DJ Jens Schilling, der gute Laune verbreiten wird, unterstützt von Remmi von Demmi und als besondere musikalische Attraktion werden die „Pfundskerle“ ihren Auftritt haben, die in diesem Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum mit den Nordhäusern und ihren Gästen feiern wollen.

Drei tolle Tage stehen also vom 21.-23. September wieder vor der Sundhäuser Getränkehallentür und die ganze Mannschaft des Wippertaler Getränkehandels um Peter Winsel steht in den Startlöchern (und an den Zapfhähnen bereit). Natürlich sind die Veranstalter auf den Besucheransturm bestens vorbereitet und es ist auch für deftige und köstliche Speisen während des Wochenendes gesorgt. Nordhausen schickt sich an, ein weiteres traditionelles Fest zu feiern und wir sagen schon mal Prost und verbinden das mit der Hoffnung, dass der Peter auch in diesem Jahr mal selbst zur Gitarre greifen wird.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.