nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 06:47 Uhr
18.01.2018
Aufruf zur Unterstützung für Vereine im Haus der Jugend

Spendenkonto wurde eingerichtet

„Da müssen wir etwas tun“, war die Forderung des Landtagsabgeordneten Jens Diederichs (CDU-Fraktion), als er am 11. Januar dieses Jahres gemeinsam mit seinem Kollegen der LINKE, Stefan Gebhardt das Haus der Jugend in Hettstedt besuchte...


Diederichs regte bei der Gelegenheit die Schaffung eines Kontos an, um Interessierten die Möglichkeit zu geben, Geld für Reparaturen und Renovierungen in dem Haus zu spenden. Und tatsächlich: Keine Woche später konnte ihm die Mitarbeiterin des Kreis-, Kinder- und Jugendringes (KKJR), Ines Wohlsein, die Nummer des aktuell eingerichteten Spendenkontos nennen (siehe unten).

In das Haus der Jugend war im vergangenen Jahr sieben Mal eingebrochen worden. Nach dem fünften Mal hatte die Stadt einen Zugang zum Dachgeschoss zumauern lassen. Geholfen hatte es nichts: Die Einbrecher suchten sich einen anderen Zugang. Beim siebten Einbruch um die Weihnachtszeit herum hatten der oder die Einbrecher nicht nur gestohlen, sondern auch eine riesige Verwüstung im Gebäude hinterlassen.

Gestern war zu erfahren, dass die Polizei zwei Hettstedter, 19 und 24 Jahre alt, ermittelt habe, denen mindestens vier der sieben Einbrüche zur Last gelegt werden. Sie haben definitiv viel Unheil angerichtet, und das über die eigentlichen materiellen Schäden hinaus. Denn die Leidtragenden dieser Einbrüche sind jedes Mal die Kinder und Jugendlichen, die in dem Haus unter dem Schutz des KKJR und des Humanistischen Verbandes (Verein „Leuchte“) ihre Freizeit verbringen, Hausaufgaben erledigen oder sogar gemeinsame Fahrten unternehmen können.

Der parteilose Abgeordnete Jens Diederichs hatte sich Anfang 2018 an den Hettstedter Landtagsabgeordneten Stefan Gebhardt gewandt und den Vorschlag unterbreitet, gemeinsam etwas für die Kinder, deren Sicherheit und Wohlfühlen in diesem Haus zu unternehmen. Gebhardt war von der Idee begeistert und organisierte einen Vor-Ort-Termin. Laut Diederichs seien die von der Stadt eingeleiteten Sicherungsmaßnahmen für das Gebäude, das der Stadt gehört, die eine Seite. Die andere müssten aber Maßnahmen für die Kinder, Jugendlichen und deren Betreuer sein, die sich nicht mehr wohl und zunehmend nicht mehr sicher in dem Haus fühlten.

Bei der Besichtigung wurde das Ausmaß der Verwüstung sichtbar, das die Einbrecher jüngst hinterlassen hatten. Diederichs machte keinen Hehl aus seinem Ärger: „Die Vereine sparen sich jede Verbesserung und jede Aktion für die Kinder vom Munde ab.

Wenn aber einige Vollpfosten der Meinung sind, sie müssten sich am Eigentum anderer vergreifen und es zerstören, dann muss man auf breiter Linie dagegen einschreiten: eben durch Sicherungsmaßnahmen, die die Stadt vornimmt, und durch Wiederherstellung der Räume, damit sich die Kinder und Jugendlichen hier auch wirklich sicher und wohl fühlen können.“

Dazu bedarf es jedoch Geld, das die Vereine nicht haben. Deshalb die Einrichtung des Spendenkontos. Diederichs: „Jeder noch so kleine Betrag ist hilfreich und willkommen.“
Jochen Miche

Das Spendenkonto bei der Sparkasse Mansfeld-Südharz lautet:
IBAN: DE44 8005 5008 0601 0199 38
BIC: NOLADE21EIL 
Verwendungszweck: Hilfe für Vereine im Haus der Jugend
Alle verschlossenen Türen im Haus der Jugend wurden brutal aufgebrochen. (Foto: Jochen Miche)
Besichtigung des Hauses der Jugend durch Stefan Gebhardt (links) und Jens Diederichs (rechts). (Foto: Jochen Miche)
In das Haus der Jugend in Hettstedt wurde im vorigen Jahr sieben Mal eingebrochen. (Foto: Jochen Miche)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.