nnz-online
Aus der Polizeiarbeit

Jugendlicher verletzt Mitschüler lebensgefährlich

Montag, 11. September 2017, 18:52 Uhr
Dazu die aktuelle Meldung der Polizei. Heute Nachmittag wurde ein 15-jähriger Jugendlicher aus dem Kyffhäuserkreis vorläufig festgenommen.

Er ist dringend verdächtig, kurz nach 15.00 Uhr, einen 14-jährigen Mitschüler mit einem Messer lebensgefährlich verletzt zu haben. Die Tat ereignete sich in einem Klassenzimmer in der Klosterschule Roßleben.

Der 15-Jährige wurde noch in der Schule festgenommen. Der schwerverletzte Jugendliche kam mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus. Zu den Hintergründen der Tat können gegenwärtig noch keine Aussagen gemacht werden.

Die Ermittlungen dauern an. Der Festgenommene wird voraussichtlich morgen früh einem Haftrichter vorgeführt. Sowohl bei dem mutmaßlichen Täter als auch bei den Opfer handelt es sich um deutsche Jugendliche.

Ergänzung Redaktion

Die Klosterschule Roßleben ist eine Privatschule (in freier Trägerschaft) die ihre Schülerinnen und Schüler bis zum Abitur führt.
KLosterschule (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2017 msh-online.de