nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 00:26 Uhr
18.04.2018
Meldungen aus der Region

Alte Landtechnik beim alten Kaiser

Oldtimer-Traktoren zur Sternenfahrt an das Kyffhäuser-Denkmal. Wann das soweit ist, erfahren Sie hier...

Historische Traktoren unterschiedlichster Fabrikate geben sich am 28.04.2018 am Kyffhäuser-Denkmal die Ehre. Als Sternenfahrt angekündigt, werden ab 10:00 Uhr gut 50 Fahrzeuge aus der gesamten Kyffhäuserregion erwartet. Organisiert wird das Treffen durch den Lanz Bulldog-Club Südharz/Sundhausen e.V. und dem Team des Kyffhäuser-Denkmals.

Alte Landtechnik beim alten Kaiser (Foto: Heiko Kolbe)
Am 122 Jahre alten Kyffhäuser-Denkmal kam solch „moderne Transporttechnik“ bis zum Ende der Errichtung im Jahre 1896 leider noch nicht zum Einsatz. Der erste „Ackerschlepper“ wurde von der Heinrich Lanz AG 1921 produziert. Der Name Bulldog ergab sich aus dem Aussehen der ersten Bulldog-Motoren, die an eine Bulldogge erinnerte. Der Club hat ca. 70 Mitglieder und freut sich auf eine rege Teilnahme, um die Traktorenbandbreite präsentieren zu können. Traktoren von A wie Allgair bis Z wie Zettelmeyer werden erwartet.

Die Teilnehmer reisen aus dem Kyffhäuserkreis, Mansfeld Südharz, dem Landkreis Nordhausen, dem Landkreis Harz und weiteren Regionen an. Für einige Teilnehmer ist es auch der Auftakt für die Ausfahrten in diesem Jahr und man kann sich auf liebevoll restaurierte sowie auf Hochglanz geputzte Raritäten freuen. Sehr gern kann man als Besucher mit den Traktoristen Fachsimpeln.
Außerdem ist es auch die Generalprobe für das große Treffen des LBC Südharz/Sundhausen im September 2018 in Sundhausen.

Informationen:
Der Kyffhäuser
Im Norden Thüringens, nur wenige Autominuten von der Kurstadt Bad Frankenhausen entfernt, beeindruckt als kleinstes Mittelgebirge Deutschlands. Die bis 476 m hohe Gebirgssilhouette, seine kulturhistorische Bedeutung und der Status Naturpark sind Markenzeichen für das Kyffhäusergebirge. Deutschlandweit ebenfalls bekannt geworden ist die Region und das Gebirge durch die hier einst errichtete Reichsburg Kyffhausen und dem, was sich unter ihr verbergen soll: „Der schlafende Kaiser Friedrich I., Barbarossa“.

Die „Barbarossasage“, im ausgehenden Mittelalter entstanden, entwickelte sich im 19. Jahrhundert zur Nationalsage. Zwischen 1890-1896 entstand hier das beeindruckende Kaiser Wilhelm Nationaldenkmal.

Behindertengerecht: ab Denkmalvorplatz barrierefrei, Aussichtsplattform über Rollstuhlrampe, Burgmuseum, Toilette, Bistro Kaiser-Picknick erreichbar
Behindertenparkplatz: direkt am Denkmal Tel.: 034651 2780
Sonstige Parkplätze: für Bus, PKW, Motorrad (ca. 15 Gehminuten entfernt)


Öffnungszeiten:
April Oktober täglich 9:30 bis 18:00 Uhr
November März täglich 10:00 bis 17:00 Uhr
Letzter Einlass 30 Minuten vor Schließung;
24. Dezember geschlossen

Anschrift:
Kyffhäuser-Denkmal
99707 Kyffhäuserland
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.