nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 15:34 Uhr
16.10.2017
Biosphärenreservat Karstlandschaft

Wenn die Kraniche rasten

Am 18. Oktober starten die diesjährigen geführten Kranichbeobachtungen am Helmestausee Kelbra. Treffpunkt ist um 16 Uhr an der Rezeption des Campingplatzes Helmestausee Kelbra. Mitarbeiter des Biosphärenreservats Karstlandschaft Südharz bieten nach einer Einführung eine rund dreistündige Veranstaltung mit Kranichbeobachtung (bei gutem Wetter) und einem kurzen Aufenthalt in der Naturschutzstation Numburg an. Die Wanderung führt bis in die Nähe der Solquelle. Unterwegs bieten sich viele Gelegenheiten, den abendlichen Einfall der Kraniche auf ihre Schlafplätze zu beobachten. Ferngläser sind selbst mitzubringen, es wird aber auch vom Biosphärenreservat Beobachtungstechnik aufgebaut. Zum Abschluss gibt es in der Naturschutzstation Numburg einen Film über die Kraniche zu sehen.

Jedes Jahr unterbrechen die „Vögel des Glücks“, wie Kraniche auch bezeichnet werden, auf ihrer westlichen Zugroute vom Brutgebiet nach Südfrankreich am Helmestausee kurz die Reise, um ihre Kräfte zu regenerieren. Gleichzeitig bieten sie ein unvergleichliches Naturschauspiel. In der Hauptzugzeit sind es bis zu 40000 Tiere. Die Vögel sind sehr scheu und brauchen eine große Schutzzone um ihre Schlafplätze im seichten Wasser. Werden sie dabei gestört, kommt es zu panikartigen Aufbrüchen, die Verletzte fordern können. Deshalb ist Rücksichtnahme geboten und müssen die Sperrzonen eingehalten werden.

Das Biosphärenreservat bietet am 20., 25. und 27. Oktober (Treffpunkt um 16 Uhr) sowie am 1. November (Treffpunkt um 15.30 Uhr) weitere Führungen an. Bitte die veränderte Uhrzeit aufgrund der Zeitumstellung beachten. Der Naturpark Kyffhäuser bietet ebenfalls am 21., 22., 28., 29. Oktober und am 4., 5, 11. und 12. November Kranichführungen, jeweils um 15 Uhr, an.







← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.