nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 11:07 Uhr
13.10.2017
Polizeibericht 1

Echter Hanf und falsche Polizisten


In Ritterode wurde gestern Nachmittag eine „Hanfplantage“ entdeckt. Durch einen Zeugen wurde bekannt, dass sich in einem Mehrfamilienhaus Cannabispflanzen befinde sollen. Polizeibeamte fanden tatsächlich 374 Pflanzen und 50 Setzlinge im Obergeschoss des Hauses. Gegen einen 34-jährigen Mann aus dem Landkreis Harz wird wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

In Eisleben waren gestern Nachmittag zwei „falsche Polizisten“ unterwegs. Die unbekannten Männer klingelten an der Haustür eines Rentnerehepaares und gaben sich als Kriminalisten aus. Nachdem sie in die Wohnung gelassen wurden, erklärten sie, dass im Rahmen von polizeilichen Ermittlungen im Haushalt befindliches Bargeld und Gegenstände überprüft werden müssen. Ein 82-jähriger Bewohner übergab den Männern daraufhin eine Geldkassette, zwei Jacken, eine Standuhr, ein Bild und zwei Armbanduhren. Die angeblichen Kriminalisten verließen die Wohnung in unbekannte Richtung. Dem Rentnerehepaar entstand ein Schaden von rund 2000 Euro. Die Unbekannten wurden wie folgt beschrieben. Einer soll etwa 35 Jahre alt und circa 1,85 Meter groß sein. Er hat eine schlanke Figur und braune Haare. Die zweite Person ist circa 40 Jahre alt, hat eine kräftige Statur und trug dunkle Kleidung. Beide sprachen Deutsch in ortsüblichem Dialekt.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.