../_3580/fritze/1709_Fritze_5er_Platz1.phpSlider
nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 13:07 Uhr
11.01.2017
Brand in Hochhaus in Bad Dürrenberg

Drei Tote und mehrere Verletzte

Feuerwehr und Polizei wurden heute gegen 03.15 Uhr wegen eines Wohnungsbrandes in Bad Dürrenberg, Lutherstraße, alarmiert. In einem Hochhaus war aus bisher ungeklärter Ursache in einer Wohnung in der 4. Etage der Brand ausgebrochen. Die Feuerwehren waren mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort.

Kurz nach 07.00 Uhr fand die Polizei drei Personen tot auf. Es handelt sich um drei Männer, nach bisherigen Erkenntnissen deutscher Nationalität. Zwei von ihnen sind bisher identifiziert, sie waren 49 und 56 Jahre alt. Die Identität des dritten Toten ist noch nicht zweifelsfrei geklärt. Eine Sektion der Leichen soll erfolgen.

Es wurden insgesamt 81 Personen evakuiert und in nahegelegenen Räumlichkeiten des Arbeiter- und Samariterbundes untergebracht. 16 Personen wurden verletzt (hauptsächlich Verdacht Rauchgasintoxikation), mindestens zehn von ihnen in Krankenhäuser gebracht. Ein Großteil der Evakuierten konnte mittlerweile wieder in ihre Wohnungen.

Kriminaltechniker sind vor Ort und sichern Spuren. Kriminalisten des Fachkommissariats 2 der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Kurzinfos erfolgen auch via Twitter: @PolizeiPDSued
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.